Ruanda-AG

Schul­patenschaft mit Ruanda

Seit dem Schuljahr 15/16 hat unsere Schule wieder eine Schulpartnerschaft zur Ecole Secundaire de l´Assomption.

Die Schule liegt im Westen im Sektor Gashali, Distrikt Karongi, in einer ländlichen Gegend. Sie ist etwa 30 Kilometer entfernt von der nächsten geteerten Straße. Die Schule wurde 1955 von der Diözese Nyundo gegründet. Es handelt sich um eine Sekundarschule, die die Zweige Informatik und Buchhaltung anbietet. Derzeit besuchen 346 Schülerinnen und Schüler, (davon nur zwei Jungen) die Schule. Die Jugendlichen sind hauptsächlich im Internat der Schule untergebracht; sie stammen aus dem gesamten Land. Es stehen 12 Lehrer und sechs Lehrerinnen für den Unterricht an der Schule zu Verfügung.

Unser zweiter Ruanda-Basar findet statt
am Tag der Offenen Tür

(dafür benötigen wir wieder allerlei Sachspenden)

Am Samstag, den 11.02.17 ist es wieder soweit. An diesem Tag, dem Tag der Offenen Tür, findet unser zweiter Ruanda-Basar statt. Hierfür bitten wir Sie/Euch wieder um allerlei Sachspenden – eine Liste der willkommenen Gegenstände findet sich weiter unten. Auch kleine Geldspenden sind natürlich willkommen.

Schon unser erster Ruanda-Basar im Schuljahr 2015/16 war ein voller Erfolg. Lesen Sie einfach einmal das Schreiben des Ministeriums (PDF), welches uns zu diesem erstaunlichen Erfolg gratuliert hat. Mit nicht einmal 6 Tagen Vorbereitung gelang den Schülerinnen und Schülern der Projektgruppe Ruanda, mit wesentlicher Unterstützung der Sport-&-Ernährung-Projektgruppe von Frau Müller und Herrn Stegner, ein Erlös von über € 320,–.

Schreiben des Ministeriums

Eure Ruanda-AG
Rebecca, Collin, Pilipp, Max, Max, Dustin, Justin, Dustin, Ronaldo, Nils, Ussam, Marcel, Erik, AG-Leitung Herr Spies-Sweetland

Welche Sachspenden sind für uns nützlich?
Hier eine Aufstellung:

  • Bücher (keine Schulbücher)
  • Spielsachen
  • Bekleidung (insbesondere für Kinder), Büroartikel
  • Haushaltsgegenstände
  • Glas und Porzellan
  • funktionierende Elektroartikel
  • CDs und DVDs
  • Bilder
  • Schmuck
  • Koffer und Taschen
  • und viele Dinge mehr,

alle aber im guten Zustand und verkäuflich. Beschädigte und unbrauchbare Gegenstände werden nicht angenommen.

Bitte helfen Sie mit!
Auch kleine Geldspenden sind willkommen.

Möchtet ihr/möchten Sie eine Sachspende bei uns abgeben, könnt ihr/können Sie diese an die Mitglieder der Ruanda-AG geben (wir treffen uns immer dienstags, von 15 bis 16 Uhr im PC-Raum). Geldspenden bitte immer an Herrn Spies-Sweetland.
Für dringende Nachfragen können Sie auch gerne die E-Mail-Adresse der Ruanda-AG nutzen. Sie lautet: ruanda-ag@pfrimmtalschule.de

Tatkräftige Hilfe erhalten wir nun auch vom Förderverein unserer Schule.

Als Dank für diese Unterstützung ist deshalb angedacht, aus dem Erlös des Verkaufs der Sachspenden einen angemessenen Anteil dem PRS+-Förderverein zugutekommen zu lassen. Somit sind sowohl unsere ruandische Partnerschule, als auch unsere PRS+ die Gewinner unseres Basars II.

Vielen Dank für dieses Engagement des Fördervereins!

Spenderliste zum Ruanda-Basar I

Wir bedanken uns herzlichst bei allen Spendern (Sach- und Geldspenden, Kauf der Sachspenden) und entschuldigen uns, dass die Spenderliste leider in keinster Weise vollständig ist. Sollten Sie uns etwas gespendet haben und hier nicht aufgeführt sein, möchten wir Ihnen versichern, dass Ihre Spende ohne jeden Abzug in Ruanda angekommen ist. Ihnen gilt der gleiche Dank, wie den aufgeführten Spendern.

Familie Krieger, Fr. Eichner, Fr. Franz, M. Schwarz, Fr. Steger, J. Eichner, N. Siemens, Mazin, D. Hock, Fr. Jagielski, Fr. Lentz, Fr. Krebs, Hr. und Fr. Stöckel, A. Döring, Hr. Rheingruber, Hr. Sack, Hr. Radke, Fr. Schaad, Fr. Muth, Hr. Ebert, Fr. Michel, Fr. Hilz, G. Vella, Luca, Fr. Kunz, Fr. Schmitz, Angie, F. Blüm, T. Springer, Fr. Landmesser, Fr. Zimmermann, M. Zimmermann, A. Levent, P. Schenk, M. Hofmann, sowie auch Spender, die ungenannt bleiben möchten.

Vielen Dank für Ihre/eure Hilfe!
Eure Ruanda-AG der Pfrimmtal Realschule PLUS



DigitalPakt Schule, Logo